Niedrige Schwarzwurzel in Schutzgebiet gepflanzt


LIFE helle Eifeltäler setzt sich nicht nur für die beiden bedrohten Tagfalterarten Lycaena helle und Euphydryas aurinia ein, sondern optimiert deren Lebensräume auch für andere Arten. So konnten kürzlich 9 Exemplare der sehr seltenen Pflanze Scorzonera humilis, der Niedrigen Schwarzwurzel, in einem Schutzgebiet gepflanzt werden.

Dazu wurden letztes Jahr auf Initiative von Dr. Schumacher, Prof. em., Samen im benachbarten Rheinland-Pfalz von Thorsten Weber, Biotopbetreuer im Vulkaneifelkreis, mit entsprechender Genehmigung gesammelt und in den Bonner Botanischen Gärten in Töpfen ausgesät. Josef Manner, ehemaliger Mitarbeiter der Bonner Botanischen Gärten, kümmerte sich anschließend monatelang in seinem Garten um das Wohlergehen und Gedeihen der seltenen Pflanze. Nachdem es nun im September endlich wieder ein wenig geregnet hat, konnten die Pflanzen nun im Schutzgebiet in die Erde gebracht werden. Dies an 2 Standorten, an denen es noch einzelne Individuen von Scorzonera humilis gibt oder bis vor kurzem gab. In den nächsten Jahren werden wir beobachten, ob sich die Pflanzen halten können und sich vielleicht sogar ausbreiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.